Vielleicht nicht das beste Golf. Aber der beste Zweck.

Alles begann im Frühjahr 2001, als Norbert Dickel, Ex-Profi und heute Stadionsprecher und Eventmanager von Borussia Dortmund, Eckhardt Fenner und der Betreiber der Golfanlage Felderbach / Sprockhövel, Arnt Vesper, bei einem Bier zusammenstanden und den Entschluss fassten, ehemalige und aktive Fußballprofis eine Golfheimat zu bieten.

Heute zählen die GOFUS über 500 Mitglieder. Darunter Trainer wie Michael Skibbe, Dieter Hecking, Michael Frontzeck, Hansi Flick, Andreas Köpke und Peter Neururer; Aktive wie Nuri Sahin,  Lars und Sven Bender, Thomas Müller, Mats Hummels und Steven Cherundolo; Ehemalige wie Stefan Reuter, Uwe Bein, Kalle Riedle, Thomas Helmer, Andy Möller, Marco Bode, Sebastian Kehl, Roman Weidenfeller, Stefan Kießling, Oliver Reck und Olaf Thon; Manager wie Holger Hieronymus, Oliver Bierhoff, Jörg Schmadtke, Bernd Wehmeyer, Horst Heldt, Martin Bader, Fredi Bobic, Roy Präger, Michael Preetz, Klaus Allofs und Michael Zorc; Legenden wie Rüdiger Abramczik, Klaus Fischer, Uwe Seeler, Franz Beckenbauer, Erwin & Helmut Kremers, Jürgen Grabowski, Willi Lippens, Manfred Kaltz und Ditmar Jakobs oder Präsidenten wie Uli Hoeneß, Stefan Kuntz, Rainer Bonhof, Dieter Müller und Heribert Bruchhagen.

Etwas von dem eigenen Glück zurückgeben

Sie alle engagieren sich bei den GOFUS für den guten Zweck: Die Erlöse der Veranstaltungen werden dem GOFUS Projekt „PLATZ DA!“ zur Verfügung gestellt. In einem lebensbegleitenden Projekt werden wirtschaftlich schwächer gestellte Kinder und Jugendliche entsprechend ihres Alters gefördert: Es werden Spielplätze für die Jüngsten gebaut und Bolzplätze für Kinder und Jugendliche.

12 Jahre nach dem offiziellen Startschuss von PLATZ DA! können wir auf eine erstaunliche Bilanz zurückschauen. Über 150 Spiel- und Bolzplatzprojekte wurden bisher realisiert, Gemeinsam mit Partnern, Kommunen oder Städten wurde so ein Gesamtprojektvolumen von weit über 7.000.000,00 € realisiert.

Freunde der GOFUS

Neben den Fußballern finden sich auch immer mehr prominente Freunde der GOFUS: Martin Rütter, Peter Maffay, Joachim Król, Piet Klocke, Axel Schulz, Helmut Zerlett, Klaus Baumgart, Michael Stich, Tanja Schumann, Anette Frier, Matthias Killing, Jörg Wontorra u.v.a.m. durften bereits auf Veranstaltungen begrüßt werden.

Hier verlerne ich alles, was ich nicht kann

Der besondere Charme der GOFUS besteht sicherlich in der ungezwungenen und freundschaftlichen Atmosphäre. Auf dem Platz wird gelacht, gescherzt und immer wieder erlebt man Anekdoten, die sicherlich keiner vergisst. So behauptete ein Mitglied, dass er während seiner gesamten Profilaufbahn nicht so viel gelaufen ist, wie auf der anspruchsvollen Anlage des GC Felderbach. An Loch 14 wurde von einem anderen Mitglied das Zitat kreiert: „Hier verlerne ich alles, was ich nicht kann“

GOFUS auch in Holland, Schweiz, Spanien, Frankreich und Österreich

Die Idee der GOFUS auch international vertreten. In Österreich, der Schweiz, Spanien, Frankreich und Holland wurden Ableger der GOFUS gegründet. Aktuell entwickeln wir unsere Idee in Polen.